Kosten

Kosten und Nutzungshinweise

Tarife ab 15. März 2017



Gesamtpreis = Zeitpreis + Entfernungspreis



Alle Angaben in Euro inkl. MWSt, Schutzbrief bzw. Mobilitätsgarantie, Voll- und Teilkasko (Selbstbeteiligung 400 €), Benzin, Wartung. Außerdem je nach Fahrzeug inkl. Kindersitzen, Anhängerkupplung, Navigationsgerät.

Preisbeispiel für 230 km mit Renault Clio:

km 1 - 50:50x0,35 €=17,50 €
km 51 - 100:50x0,23 €=11,50 €
km 101 - 230:130x0,17 €=22,10 €
Summe51,10 € (incl. 19% MwSt)

Für den Gesamtpreis einer Fahrt ist der Zeitpreis hinzuzurechnen.

Mitgliedsbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 30 € im Jahr (15 € ermäßigt).

Einlage

Die Einlage beträgt 750 € (400 € ermäßigt). Sie dient der Finanzierung der Fahrzeuge und als Sicherheit für den Selbstbeteiligungsanteil der Vollkasko- und Teilkaskoversicherung. Bei Austritt aus dem Verein, bzw. Rückgabe der Nutzungsberechtigung wird die Einlage abzüglich noch offener Kosten innerhalb von 3 Monaten ausbezahlt.

Ermäßigung

Die Ermäßigung für Mitgliedsbeitrag und Einlage gilt für Familienangehörige.

Alle Personen mit geringem Einkommen wie Schüler, Auszubildende, Studierende und Arbeitssuchende können die Ermäßigung ebenso beantragen. Aber auch Erwerbstätige, deren Arbeit nicht viel einbringt, kinderreiche Familien oder gemeinnützige Institutionen können hier berücksichtigt werden.
Es ist ein Frage der Fairness bei Wegfall der Voraussetzungen auf eine Vollmitgliedschaft aufzustocken.

ÖPNV-Abonnenten

Wir sehen uns auch als Baustein des öffentlichen Nahverkehrs und unterstützen modulare Mobilität. Fragen sie als Abo-Kunde nach aktuellen Vergünstigungen und nach Aktionen (z.B. Gutschrift der Aufnahmegebühr als Fahrtguthaben).

Tarif ohne Einlage

Wir bieten auch einen Nutzungsvertrag ohne Einlage an. Sie zahlen für die Fahrt dann höhere Preise. Dieser Tarif ist ein besonderes Angebot für alle, die selten ein Fahrzeug benötigen oder ohne laufende Kosten schnell mal auf das Flinkster-Netzwerk zurückgreifen möchten. Nutzer in diesem Tarif werden keine Vereinsmitglieder und zahlen auch keinen Mitgliedsbeitrag.

Stornierung / Verspätungsgebühren

Die Stornierung einer Buchung ist kostenfrei, wenn sie 24 Stunden vor Beginn der vorgesehenen Nutzung erfolgt. Danach wird die halbe Stundenpauschale in Rechnung gestellt, max. jedoch 50 Euro. Das gilt ebenso auch für die Stornierung eines Teils der Fahrt (z.B. Verkürzung der Buchungszeit). Geben sie also ein Fahrzeug z.B. mehr als eine Stunde früher zurück, bekommen sie die Hälfte der Kosten erstattet.

Kann der Rückgabetermin nicht eingehalten werden, ist auf jeden Fall die Buchungszentrale telefonisch zu informieren. Bei nicht gemeldeten Verspätungen berechnen wir bis 15 Minuten Verspätung eine Gebühr von 25 Euro und bei Verspätungen über 15 Minuten 50 Euro.

Sollte das von Ihnen gebuchte Fahrzeug nicht spätestens 15 Minuten nach Buchungsbeginn auf ihrem Parkplatz bereitstehen, so rufen Sie bitte die Buchungszentrale an. Dort wird man sich bemühen, Ihnen ein anderes Fahrzeug zu vermitteln. Sie haben Anspruch auf eine Entschuldigungsgebühr von 10 Euro.

Unfall, Versicherung, Schäden

Es besteht für alle Fahrzeuge eine Mobilitätsgarantie der Hersteller bzw. ein Schutzbrief bei der Versicherung für Pannen usw.

Wir haben für unsere Nutzer eine Teil- und Vollkaskoversicherung abgeschlossen. Damit haben sie den selben Schutz, wie wenn es ihr Fahrzeug wäre. Im Regelfall haften sie daher nur mit jeweils 400,- EUR Selbstbehalt.

Für jeden Nutzungsausfall und Technikereinsatz ist eine Gebühr gemäß aktueller Preisliste zu zahlen. Zudem besteht für alle, die für den Verein tätig werden, eine Haftpflichtversicherung. Die Kosten hierfür sind im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Es gilt der jeweils gültige Nutzungsvertrag und die jeweils gültige Preisliste welche Sie im Bereich Mitgliedschaft herunterladen können.

Hinweis

Vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten (z.B. Trunkenheit, Fahrerflucht, riskantes Überholen, Nichtbeachten von Warnanzeigen im Fahrzeug, Übergabe eines Fahrzeugs an eine "nicht berechtigte" Person usw.) die zum Verlust des Versicherungsschutzes führen gehen zu Lasten des Nutzers (siehe Nutzungsvertrag).

Bedenken sie auch, dass ihnen das Fahrzeug nicht gehört und sie für Schäden wie bei einem eigenen Fahrzeug haften. Ein wesentlicher Unterschied ist jedoch, wenn z.B. nur am eigenen Wagen ein Schaden entstanden ist auch hier unverzüglich, also bevor sie die Fahrt fortsetzen, eine Meldung abzugeben ist, da es sich ansonsten um "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" handelt.

Tipp:

Laufen sie vor und nach der Fahrt um das Fahrzeug, um es auf Schäden zu kontrollieren.
Altschäden finden sie in der App. Machen sie ggf. mit dem Smartphone Fotos.

Sauberkeit

Der Sharing-Gedanke betrifft auch die Reinigung und Sauberkeit der Fahrzeuge. Jeder ist dafür verantwortlich das Fahrzeug wieder in möglichst sauberem Zustand zurückzugeben. Wer also nicht die Zeit hat, nach der Fahrt kurz an eine Tankstelle zu fahren und zu saugen, sollte von der "Brotzeit während der Fahrt" absehen. Verunreinigungen durch Tierhaare, Schmutz, Sägespäne usw. sind ausdrücklich nicht erwünscht. Meldet ein Nachnutzer einen Vorfall, wird eine Reinigungspauschale fällig.

Sollte ihnen dennoch einmal ein Malheur passieren, melden sie dies bitte unverzüglich. Eine frische Verschmutzung ist mit Spezialmitteln meist schnell beseitigt.
Bei Kindersitzen besteht auch die Möglichkeit, diese zu tauschen und sie können den Bezug selbst waschen.